Senioren – Gemeinsam statt einsam

Infomationen und Termine finden sie unter dem Link.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

LandFrauenstag am 25.03.2017 in Kruft

IMG_0651

Am 25. März ist es wieder soweit, bereits zum 64. Mal bereiten die LandFrauen ihren Tag vor.  Die im September 2016 neu gewählte Vorsitzende Monika Esch und ihr Vorstand haben sich entschlossen, den Tag den Frauen und ihrem vielfältigen Können zu widmen.

Unter dem Thema „Frauen können mehr …“  wird dazu die Buchautorin Katja Kerschgens aufzeigen, wie Frauen mit ihrer Arbeit, ihren Leistungen und ihren Fähigkeiten strahlen können. Frau Kerschgens wird den Teilnehmerinnen schlagfertig und mit Witz aufzeigen, warum sie auf sich aufmerksam machen sollten und wie sie lernen können, für ihre Anerkennung zu kämpfen.

Zur Unterhaltung hat die Geschäftsführerin Kerstin Müller The Wonderfrolleins eingeladen. Drei gestandene Profi-Musikerinnen fegen mit Witz, Charme und Temperament durchs deutsche Wirtschaftswunder der 50er und 60er Jahre. So bunt wie ihre Petticoat Kleider ist nicht nur ihr Programm,sondern auch die Vielfalt des Könnens und Wirkens der Frauen, von denen sich einige mit einem kleinen Repertoire ihres Schaffens auf dem Tag präsentieren werden.

In den nächsten Tagen werden unsere Mitglieder ihreEinladung erhalten und Monika Esch möchte auch ausdrücklich Nichtmitglieder einladen, an diesem Tag der LandFrauen teilzunehmen. Anmeldungen nimmt Kerstin Müller (02654/6972) gerne entgegen.

Der Vorstand hofft auf eine rege Teilnahme und einen bunten, vielseitigen Austausch unter Frauen auf dem Land. Der Tag findet am Samstag, 25.03.2017 ab 13h30 in der Vulkanhalle Kruft statt, Eintritt 12,00 € für Mitglieder und 15,00 € für Nichtmitglieder.

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Landfrauen Mayen-Koblenz laden ein

Genießen mit Milchfrischen- Die Süße Verführung

- Was man über Sahne- und Sauermilchprodukte wissen muss!

- Leckere Desserts zu Probieren

Zu den Lenbensmitteltrends stellt Kursleiterin Gudrun Franz- Greis (Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft Rheinland- Pfalz) am Dienstag den 16 Februar  um 14.30 Uhr, im

Kerben im Bürgerhaus vor.

Kerben. Jeder kennt sie, aber kaum einer weiß, wie vielfältig die Einsatzmöglichkeiten der Milchfrischen sein kann. Buttermilch, Joghurt, Kefir, Quark und Co sind aufgrund der vielfältigen Nähr- und Mineralstoffen sowie Vitamine sehr gesund, doch bei diesem Vortrag erfahren Sie welche Produkte zu den Milchfrischen gehören, wie sich die einzelnen Sahne- und Sauermilchprodukte unterscheiden und wie sie hergestellt werden. Die Warenkunde der Milchfrischeprodukte wird unterstrichen durch die Weiterverarbeitung zu Desserts und die Verkostung der Süßspeisen.

Anmeldung bis 06 Februar bei Kerstin Müller 02654/6972 od. info@landfrauen-myk.de

Kostenbeitrag: 3 € Mitglieder, 5 € Nichtmitglieder

Mindesteilnehmerzahl 25 Personen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Gesundheitstag SWR 4 am 15.10.2016

Der LandFrauenverband Mayen Koblenz muss die für den 15.Oktober 2016 im Forum Polch geplante Veranstaltung mit dem SWR 4 zum Thema „Mein Leben ein Schnellkochtopf“ wegen Krankheit der Moderatorin absagen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Werden Sie Mitglied bei den “Landfrauen Mayen- Koblenz” !!!

Sie suchen interessante Vorträge? Eine nette Gemeinschaft? Unterhaltsame Veranstaltungen? Attraktive Ausflüge? Anregenden Gedankenaustausch? Die LandFrauen Mayen Koblenz haben viel zu davon bieten!

Wir bieten ein abwechslungsreiches Jahresprogramm, das allen Mitgliedern und interessierte Frauen offen steht.

Wer kann Mitglied werden?

Interessierte Frauen jeden Alters können Mitglied bei den LandFrauen werden. Landwirtschaftliche Zugehörigkeit ist nicht erforderlich. Frauen aus allen  Berufen und Nationalitäten sind herzlich willkommen. LandFrau kann jede Frau werden,  auf dem Land  – wie in der Stadt!

Was kostet eine Mitgliedschaft?

Der Jahresbeitrag beläuft sich auf 15 Euro

Wie werden Sie LandFrau?

Indem Sie sich direkt bei Kerstin Müller, (02654-6972) der Geschäftsführerin der Landfrauen Mayen-Koblenz anmelden.

Oder sie finden die Beitrittserklärung auf unsere Homepage, diese füllen Sie bitte aus  und senden diese unterschrieben an der angegeben Adresse zu. 

Kerstin Müller

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Landfrauen Mayen-Koblenz waren in Andalusien

Im April starteten 33 Landfrauen und- männer zu einer Studien-, u. Lehrfahrt nach Spanien, um in Andalusien die sonnenverwöhnte Küste der Costa de Sol zu erkunden.

Mit dem Flugzeug ging es zunächst nach Málaga, dort erwartete uns bereits ein Bus, der uns weiter zu unserem Hotel in Fuengirola brachte.

Am ersten Morgen wurde die Gruppe von dem deutschsprachigen Reiseleiter Baco erwartet. Er begleitet die Gruppe die ganze Woche und erklärte uns auf angenehme Weise Land und Leute und zeigte Abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten. Schnell stellten wir fest dass  Andalusier stolz auf ihre Kultur und ihre Traditionen sind und diese nicht nur auf großen Festen, sondern auch im täglichen Leben pflegen.

Gibraltar war unser erstes Ziel, 450 Meter ragt der englische Felsen aus dem Meer und wir lernten die letzte englische Kolonie Europas kennen. Am „Europa Point“ konnten wir bei herrlichem Wetter die Küste Spaniens und das Riffgebirge von Afrika sehen. Besucht wurde auch die Berühmte St. Michaels Höhle und natürlich die frechen Berberäffchen.

Cordoba war unser nächstes Ziel, eine faszinierende Stadt mit vielen Bauwerken. Die Mezguita ist das bedeutendste Bauwerk der Mauren, es stellt die drittgrößte Moschee der Welt dar und wird von 1013 Säulen umgeben. Einen Rundgang führte uns durch die Stadt und mit vielen Eindrücken kehrten wir ins Hotel zurück.

Granada, ein Muss für jeden Besucher Andalusiens, entführte in ein Märchen von 1001 Nacht. Die berühmte Alhambra, sie besteht aus arabischer Baukunst und malerischen Gärten, stand ganz oben auf unserer Hitliste. Im ältesten Stadtteil von Albayzin mit vielen typischen weiß getünchten Häusern ist es reizvoll wie eh und je.

Ronda hieß unser nächstes Ziel. Vorbei ging die Fahrt an dem mondänen Badeort Marbella, vorbei durch Korkeichenwälder und eine eindrucksvolle Berglandschaft. Wir besuchten die Kirche Sta. Maria la Mayor mit ihrem goldenen Hochaltar und die älteste Stierkampfarena Spaniens. Am Nachmittag besuchte die Gruppe eine Stierkampfzucht. Mit dem Bus fuhren wir über ein 200 ha großes Gelände, wo die Stiere gezüchtet werden. Für den Kampf müssen die Stiere 4-6 Jahre alt sein. Der Eigentümer Rafael Tejada begrüße die Besucher. Mit seinen Pferden zeigte er uns das Trainieren mit den Kühen und den Stieren in seiner kleinen Arena auf dem Hof. Es war ein schöner Nachmittag und mit vielen Eindrücken ging der Tag zu Ende.

Sevilla bildete am nächsten Tag das Ziel unserer Reise. Die Stadt hat eine besondere Atmosphäre und gilt zu Recht als eine der sehenswertesten und schönsten Städte Europas. Wir besuchten die berühmte Kathedrale, den Königspalast Alcazar mit seinen wunderschönen Gartenanlagen und machten einen Bummel durch das Altstadtviertel Santa Cruz.

Der nächste Tag stand zur freien Verfügung. Die ganze Truppe nutzte die Gelegenheit, einen Ausflug ins Hinterland der Costa del Sol, um das andalusisches Dorf Alfarnateje zu besuchen. Wir besichtigten eine Olivenpresse und nahmen anschließend ein Mittagessen bei einer Andalusischen Familie ein. Unsere Reisegruppe erlebte einen wunderschönen Tag.

Der Besuch Málagas, die letzte Station unserer Reise war geprägt von einer Stadtbesichtigung und einem Rundgang durch die engen Gassen der Altstadt. Bevor es zum Flughafen ging, besuchten wir ein kleines Weinmuseum mit einer Weinprobe.

Eine wunderschöne Reise ging zu Ende. Wir haben viel über die fremde Kultur erfahren und freuen uns auf die nächste Reise der Landfrauen.

Christel Zimmermann

Andalusien 2016

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Kreative Landfrauen

- Basteln von Tür- und Tischkränzen -

Vor Ostern trafen sich 31 Landfrauen des Verbandes Mayen-Koblenz, um in Winningen (15. März) und Pillig (11. März) unter Anleitung von Frau Stobl einen Bastelabend durchzuführen. Auf dem Programm stand das Herstellen von selbst entworfenen Kränzen für Tisch und Tür.

In geselliger Runde wurden viele Ideen und Tipps ausgetauscht, ausprobiert und die vorhandenen Rohlinge äußert findig dekoriert. Alle anwesenden Landfrauen hatten viel Spaß und freuen sich auf eine Wiederholung. Wir können resümierend feststellen: Die Veranstaltung wurde als sehr positiv angenommen und der Landfrauenverband Mayen-Koblenz ist auf einen guten Weg, Angebote in verschiedene Richtungen zu machen.

Katrin Krenkel

Unbenannt-1

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Landfrauentag 2016 mit Heike Boomgaarden “Garten macht Glücklich”

„Glückliche Landfrauen“

Erfolgreicher Landfrauentag in Kruft zum Thema „Garten“

 Am Samstag, dem 05.März 2016, folgten mehr als 350 Landfrauen aus dem Kreis Mayen-Koblenz der Einladung ihres Vorstandes zum nunmehr 63. Landfrauentag in die Vulkanhalle nach Kruft, der in diesem Jahr – passend zum nahen Frühlingsanfang – unter dem Motto „Garten“ stand.

Bereits weit vor Beginn der Veranstaltung erschienen zahlreiche Besucherinnen und drückten ihre Freude über die Thematik und die Veranstaltung aus. Aus dem bunten Programm war ersichtlich, dass die im Land allseits bekannte und beliebte Gartenexpertin Heike Boomgaarden einen Vortrag mit dem Titel „Garten macht glücklich“ halten wird. Dieser Aussage können natürlich alle Landfrauen zustimmen.

Zunächst aber begrüßte die Landfrauenkreisvorsitzende Christel Zimmermann die Anwesenden und brachte ihre Freude über die vielen Besucher zum Ausdruck. Weitere Grußworte hielten Frau Rita Lanius-Heck, die Landespräsidentin des Verbandes, Landrat Alexander Saftig, Tobias Fuchs für den Kreisbauernverband und der „Hausherr“ in Kruft, Ortsbürgermeister Rudolf Schneichel.

Frau Boomgaardens Präsentation brachte wertvolle Anregungen, wie man seinen Garten verschönern kann, damit dieser glücklich mache, beispielsweise zeigte sie den „Kannenweg“, bepflanzte Kaffeekannen , pries die Süßkartoffel als Alternative für zur Geranie im Blumenkasten an oder zeigte einen selbst gebastelten „Regenschutz“ für Tomaten. Es wurden gegenseitig viele interessante Tipps ausgetauscht; die zahlreichen Fragen bestätigten das große Interesse der teilnehmenden Landfrauen.

Nachdem man sich am schmackhaften Kuchen, den wieder die Bäckerei Kutscher aus Mendig lieferte, und Kaffee gütlich getan hatte, kam der zweite „Showact“. Frau Susanne Hildebrandt brachte das Publikum mit ihren Handpuppenstück „Schneckenalarm – Was bringt die Schnecke um die Ecke?“ herzlich zum Lachen. Wertvolle Tipps zur „Bekämpfung der Fremdlinge“ im Garten kamen von der Gartenpolizei, in ihrem Stück in Form des allzeit bereiten Huhnes Greta, der Erste-Hilfe-Schneckenkoffer brachte so Manches ans Tageslicht. Zum Schluss unterhielten die anwesenden Damen des Vorstandes des Landfrauenverbandes unter Leitung ihrer neuen Geschäftsführerin Kerstin Müller, die die Fäden für die Organisation der Veranstaltung in ihren Händen hielt, mit unterhaltsamen Weisheiten, die allesamt aus der Feder von Helga Schneider stammen, rund um das Bauernjahr.

Insgesamt können wir eine durchweg positive Bilanz des 63. Landfrauentages ziehen, bedanken uns beim Wirt der Vulkanhalle, seinen und unseren vielen HelferInnen, den anwesenden Ausstellern Gartenkeramik – Ute Bruns aus Lehmen, Frühjahrsgestecke – Fa. Blumig aus Polch, der Firma „Lebendige Gärten Regine Eckenroth“ aus Keldung sowie einem Vertreter des Naturschutzes und Doreen Elzner, die Marmelade gegen eine Spende anbot.

Katrin Krenkel, Gappenach

P1050946 - KopieP1050895 P1050881 P1050872

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar